Biographie

Die Pianistin Tatiana Sidorova-Baumann stammt aus Kazan (Russland) und spielt seit ihrem 5. Lebensjahr Klavier. Zwischen 1995 und 1998 wurde sie von Tatiana Dronova an der Musikschule Uljanowsk (Russland) unterrichtet, anschliessend von Kira Schaschkina an der Zentralmusikschule in Moskau. Nach ihrem Abschluss 2003, studierte sie weiter am Staatlichen Moskauer P.-I.-Tschaikowski-Konservatorium mit Professor Vera Gornostaeva. 2008-2011 absolvierte sie ein Aufbaustudium in Kammermusik mit Tigran Alikhanov, sowie für Solo Piano bei Mikhail Lidsky.

Tatiana trat bereits in prestigeträchtigen Konzerthäusern auf, so in Moskau, St. Petersburg, weiteren russischen Städten, der Ukraine, Lettland, Kroatien, Frankreich, England, Kuwait, Italien, Spanien, der Slowakei und in der Schweiz. Sie spielte mit Orchestern in Moskau, Charkiw, St. Petersburg und Uljanowsk (Hermitage Orchestra, Russian National Orchestra, Russian State Cinema Symphony Orchestra). Ausserdem ist  sie Preisträgerin vieler verschiedener Stiftungen wie der International V. Spivakov Charity Foundation, Ministry of Culture of Russia und International Foundation “Russian Performance Art”. Sie ist Preisträgerin des Internationalen Klavierwettbewerbs der Tschechischen Republik und des Internationalen Musikwettbewerbs in Padua (Italien 2011). 2012 gewann sie den Sonderpreis für die beste Interpretation einer Klaviertranskription beim V Internationalen Emil Gilels Klavierwettbewerb in Odessa (Ukraine). Von 2013 bis 2017 studierte sie an der Zürcher Hochschule der Künste bei Konstantin Scherbakov und hat den Master of Arts in Music Performance und den Master Specialized Music Performance – Solistin abgeschlossen. 2016 gewann sie Duttweiler-Hug Wettbewerb und 2017 den Kiwanis Wettbewerb.

In der Konzertsaison 2017/2018 präsentierte sie den Zyklus der gesamten Klaviersonaten Beethovens in Hombis Salon in Zürich.

Im Winter 2018/19 führte Tatiana Sidorova-Baumann an vierzehn Abenden den grössten Teil von Chopins Klaviermusik auf.